Vom 6. bis 10. Juni 2012 nahmen wir, eine kleine aber feine Gruppe des TV 1896 Bieber e.V., als Besucher am Landesturnfest in Friedberg teil. Schon bei der Anreise stellten wir mit Freude fest, dass unser „Hotel“ in der Augustinerschule ein wunderschönes bereits 1543 gegründetes Schulgebäude war, welches uns stark an die Harry-Potter-Schule Hogwarts erinnerte. Mit Begeisterung bezogen alle den Klassenraum und erkundeten im Anschluss die Turnfestwiese, auf der alle Aktivitäten für die Teilnehmenden waren, und wo die Eröffnungsfeier stattfand.
Die Turnfestwiese war am nächsten Tag auch wieder unser erstes Ziel. Dort wurden gleich die Bungee-Trampoline in Beschlag genommen bevor es mit Klettern, der neuen Trendsportart Cross Boccia, sowie der Slackline weiter ging. Nach so viel „Sport“ erholten wir uns erst einmal in der Chill-Out-Area . Dabei entdeckten unsere Jugendlichen die „Water-Walking-Balls“, die auch noch ausprobiert wurden – also war bald schon wieder Schluss mit „chillen“. Bei der Stadtrallye, die uns zu verschiedenen Anlaufpunkten führte, bekam man einen Eindruck, was Friedberg für eine schöne Stadt ist. Eine herrliche Burganlage, viele alte Gebäude sowie eine belebte Innenstadt laden zum verweilen in Friedberg ein. Eine Aufgabe der Stadtrallye war es ein Gedicht zu schreiben. Dies übernahmen Anne, Eva, Tabea und Sabrina.
 
Hier das „Meisterwerk“:
 
Landesturnfest
Wir freuen uns alle hier zu sein,
egal wie alt, ob groß ob klein.
Das Essen ist hier gar nicht schlecht,
die Unterkunft ist Hogwarts – echt.
Zum Turnen sind wir hergekommen,
der Spaß wird uns nicht mehr genommen.
Felgaufschwung, Umschwung und so weiter,
macht uns fröhlich und auch heiter.
Ins schöne Friedberg kommen viele,
tanzen, turnen, spielen Spiele.
Am Ende gibt' s ein großes Fest,
das Herzen höher schlagen lässt.
Dann fahr'n wir alle glücklich Heim
und beenden diesen Reim.
 
Nun flitzten wir alle schnell in unsere Unterkunft, da wir abends zur Turnfest-Gala gingen. In einem großen Zirkuszelt fand diese Veranstaltung statt. Viele nationale sowie internationale Turner und Turnerinnen zeigten auf hohem Niveau Geräteturnen, Trampolinturnen, Rhönradturnen, Rope Skipping, BMX-fahren sowie verschiedene Tänze und Sportgymnastik. Viele Ah's und Oh's waren zu hören, bevor das Programm zu Ende war und das begeisterte Publikum gar nicht wirklich gehen wollte.
Mit dem Turnfestbus fuhren wir am Freitagmorgen nach Bad Nauheim. Hier sahen wir uns die Hessischen Meisterschaften im Trampolinturnen an. Nachdem wir die vielen Saltos, Schrauben, Drehungen usw. bestaunt hatten, fuhren wir wieder zurück nach Friedberg und relaxten auf der Turnfestwiese. Beim Elvis-Fitness-Test und beim Turnspielparcours kamen alle wieder ins Schwitzen und hatten ihren Spaß dabei. Auch die „Water-Walking-Balls“ wurden noch einmal getestet. Im Anschluss gingen wir zum Turnfestmarkt im Festzelt, in der einige Sportaussteller ihre Stände hatten. Jeder, der wollte, konnte dort auch verschiedene Sportgeräte oder Trendsportarten wie Hoop-In probieren. Dieses Angebot wurde gerne angenommen und im Nu setzten sich die Hoop's in Bewegung. Nach so viel Action hatten alle Hunger und wir gingen in die Innenstadt in eine Pizzeria zum gemütlichen Essen und der Abend klang entspannt aus.
Am Samstag wurden Hessische Meisterschaften in Gymnastik und Tanz als auch der Hessen Cup in DTB-Dance in einer Turnhalle in Friedberg ausgetragen. Auch hier wollten gerne alle dabei sein und erlebten einen spannenden Wettkampf. Da sich durch das Einturnen die Zeiten aber stark verschoben, teilte sich unsere Gruppe einen Moment. Nachdem wieder alle zusammen waren, machten wir uns zum Trimm-Orientierungslauf auf. Hier mussten anhand einer Karte besondere Punkte in der Stadt angelaufen werden, und dort sollten die Felder mit einem Stempel markiert werden. Von den 20 angegebenen Punkten sollten mindestens 10 gelocht sein. Die Kids machten sich gleich mit Feuereifer daran, die versteckten Punkte zu finden und zu entwerten. Auch hier führte wiederum unser Weg in die Burg und in die Innenstadt. Nach einem Päuschen für die einen und einer Shopping-Tour für die anderen ging es weiter, um unseren Pin, den man für die Teilnahme an den Turnspielen bekam, abzuholen. Abends stand die große HTJ-Disco an und alle gingen zur Schule, um sich zu stylen und schick zu machen. Andrea und Lora besorgten Nagellack und so konnte sich jeder in „Sabines Nagelstudio“ seine Fingernägel lackieren lassen. Haare wurden von Sabrina geflochten und im Nu entstand der reinste Beauty-Salon. “Aufgehübscht“ marschierten wir zur Veranstaltung in die Stadthalle. Die neusten Hits wurden gespielt und bei heißer Musik und hohen Temperaturen kamen die Tänzerinnen schnell ins Schwitzen. Nach einiger Zeit waren etliche erschöpft und traten den Heimweg an, andere tanzten noch so lange die Füße wollten...
Nach einer viel zu kurzen Nacht krochen alle müde und erschöpft am Sonntagmorgen aus ihrem Schlafsack. Nachdem wir schon teilweise eingepackt hatten, marschierten wir ,wie jeden Morgen, in die Schulmensa der Augustinerschule, um unser Frühstück zu genießen. Zum letzten Mal wurden wir dort von den ehrenamtlichen und sehr freundlichen Frauen des TV Berstadt versorgt.
Anschließend musste weiter gepackt werden, die Autos wurden beladen, das Klassenzimmer aufgeräumt und gefegt und die tolle Schule wurde von uns geräumt. Zum letzten Mal ging es in die naheliegende Innenstadt, wo wir dem Festzug zuschauten. Die vielen verschiedenen Fahnen der teilnehmenden Turnvereine stellten sich zu Beginn der Abschlussveranstaltung auf der Festwiese auf. Danach wurde von etlichen Turnerinnen und Turnern der Ablauf des Landesturnfestes durch Tanz, Gymnastik und Geräteturnen noch einmal dargestellt. Damit klang das 14. Hessische Landesturnfest aus. Nach einem Imbiss fuhren alle müde,gut gelaunte und mit vielen schönen Erinnerungen nach Hause.

Danke Friedberg für Deine Gastfreundschaft und ein tolles Turnfest!

Die Mädels vom TV 1896 Bieber e.V.